Zum Inhalt springen

Weitere Angebote im Dekanat Weißenburg-Wemding

Offener Trauertreff im Pfarrzentrum St. Willibald

Lange saßen sie dort und hatten es schwer.
Aber sie hatten es gemeinsam schwer,
und das war ein Trost.
 
Astrid Lindgren 


Einladung zum Offenen Trauertreff
 
Der offene Trauertreff ist ein offenes Angebot, um
- der eigenen Trauer Raum im Alltag zu geben
- ähnlich betroffene Menschen kennen zu lernen,
- Trost und Kraft auf dem Weg der Trauer zu finden,
- Sorgen und Ängste ansprechen zu können,
- weinen und lachen, erzählen und zuhören zu dürfen.
 
Der Trauertreff findet in geschütztem Rahemn statt und wird von ausgebildeten Trauerbegleitern geleitet.
Eingeladen sind alle, die um einen verstorbenen Menschen trauern, unabhängig von Alter, Konfession und Weltanschauung.
Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Kostendeckungsbeitrag: 2,50€.
 
Die Treffen finden statt im Katholischen Pfarrzentrum Sankt Willibald in Weißenbug (Auf der Wied 9), jeweils von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr.

Ansprechpartner

Foto: Cordula Klenk

Grüß Gott, liebe Leserin und lieber Leser!

Mein Name ist Cordula Klenk, ich bin Pastoralassistentin in Weißenburg.
Als ausgebildete Hospizhelferin und Trauerbegleiterin (TID) zählt zu meinen Aufgaben die Begleitung trauernder Menschen im Dekanat Weißenburg-Wemding.
In unserem Dekanat gibt es verschiedene Angebote für trauernde Menschen. Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die Unterstützungsmöglichkeiten auf Ihrem Weg durch die Trauer.
Gerne können Sie mich bei Fragen oder bei Bedarf für ein Begleitungsgespräch auch kontaktieren
unter der Telefonnummer 09 14 1 / 99 59 59 6
oder per E-Mail: cordula.klenk@gmx.de .

Im Trauerfall sind die Geistlichen und die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Pfarrei die Ansprechpartner vor Ort. Unter diesem Link finden Sie die Kontaktdaten zu den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ihrer Pfarrei.


Link zu www.dekanat-weissenburg-wemding.de/dekanat-weissenburg-wemding/pfarreien/

 

 

 

Der Trauer einen Raum geben

 

                      Beim Aufgang der Sonne und bei ihrem Untergang
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Beim Wehen des Windes und in der Kälte des Winters
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Beim Öffnen der Knospen und in der Wärme des Sommers
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Beim Rauschen der Blätter und in der Schönheit des Herbstes
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Zu Beginn des Jahres und wenn das Jahr zu Ende geht,
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Wenn wir müde sind und Kraft brauchen,
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Wenn wir verloren sind und krank in unserem Herzen,
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Wenn wir Freude erleben, die wir gerne teilen würden,
                                                          erinnern wir uns an sie.
                      Solange wir leben, werden auch sie leben,
                      denn sie sind ein Teil von uns, wenn wir uns an sie erinnern!

                                                                  Jüdisches Gedicht

Der Trauer einen Raum geben:

Der Tod eines Menschen ruft ganz unterschiedliche Gefühle, Gedanken und Reaktionen in uns hervor. Das Gesicht der Trauer ist so verschiedenartig, wie es Menschen gibt, darum wird sie auch von jedem Menschen anders erlebt und gelebt. So vielfältig, wie der Tod in unser Leben tritt, so vielfältig gestalten die Hinterbliebenen ihr Weiterleben. Gemeinsam ist allen Trauernden, dass sie spüren, dass der oder die Verstorbene auch über den Tod hinaus einen Platz in ihrem Herzen hat.

Vielen trauernden Menschen tut die Erfahrung gut, dass sie mit ihrem Empfinden nicht allein sind. Darum zu wissen, dass die Fragen, Ängste und Probleme, die sich mit dem Tod eines Menschen auftun, auch von anderen Betroffenen geteilt werden, kann für den weiteren Trauerprozess hilfreich sein. Ebenso wichtig sind Menschen, die den individuellen Trauerweg begleiten, die da sind und zuhören können.

Die Begleitung von trauernden Menschen gehört zu den kirchlichen Grunddiensten. Nehmen Sie also im Trauerfall gerne zu den Seelsorgerinnen und Seelsorger in unserem Dekanat Kontakt auf. Diese Seite gibt Ihnen einen Überblick zu Angeboten und Adressen, die für trauernde Menschen in unserem Dekanat hilfreich sein können.

Die nächsten Termine

Durch Klick auf den Termin erhalten Sie ggf. nähere Informationen!

21. Oktober 2017 10.00 Uhr
Dankgottesdienst für Ehejubilare im Pfarrverband Weißenburg
Ort: Kirche St. Willibald | Holzgasse 1 | 91781 Weißenburg
21. Oktober 2017 19.00 Uhr
"Herzblut"
Ort: Pfarrkirche St. Augustinus in Stopfenheim
Veranstalter: Diözesanes Zentrum für Berufungspastoral
21. Oktober 2017 19.00 Uhr
Nacht der Lichter - Herzblutabend
Ort: Kirche St. Augustinus | Ellinger Straße 2 | 91792 Stopfenheim
22. Oktober 2017 08.45 Uhr
Kirchencafé zugunsten der Weltmission
Ort: Marienkirche und Pfarrheim | Elkan-Naumburg-Straße 1 | 91757 Treuchtlingen
22. Oktober 2017 10.00 Uhr
Gottesdienst zum Missionssonttag mit anschließendem Missionsessen
Ort: St. Ulrich Buchdorf | Kirchgasse 2 | 86675 Buchdorf