Zum Inhalt springen

Meldungen

02.08.2018

Hochfest „Maria Aufnahme in den Himmel“ in der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein zu Wemding

Am Mittwoch, 15.08.2018, begeht die Kirche das „Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel“.

Dieses Fest wurde in der römischen Kirche als das Fest des `Heimgangs Mariens` schon im 7. Jahrhundert begangen, im christlichen Osten sind die Ursprünge dieses Festes noch viel älter. Am 1.November 1950 hat Papst Pius XII. das Dogma der Aufnahme Mariens mit Leib und Seele in den Himmel verkündet.

 

Nach altem Brauch werden an diesem Tag die Blumen- und Kräuterbüschel gesegnet. Sie erinnern an die vielen Ehrentitel der Gottesmutter, zugleich erbittet man den Segen Gottes für die Kräuter als Heilpflanzen.

In der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein wird der Festtag feierlich begangen: um 8.00 Uhr und 10.00 Uhr ist jeweils das Hochamt, um 9.30 Uhr beten die Gläubigen den Rosenkranz. Bei den beiden Gottesdiensten am Vormittag werden die Kräuterbüschel gesegnet, der Katholische Frauenbund Wemding bietet diese vor der Basilika gegen eine Spende für gute Zwecke an.
Am Nachmittag ist um 13.30 Uhr das gemeinsame Rosenkranzgebet, um 14.00 Uhr die Festandacht. Anschließend besteht für die Gläubigen die Möglichkeit, den „Brünnlein-Segen“ am Gnadenaltar zu empfangen.
Wallfahrtsrektor Norbert Traub lädt herzlich zur Mitfeier dieses Hochfestes nach Maria Brünnlein ein.


Quelle: Wallfahrt Maria Brünnlein

Archiv Meldungen