Zum Inhalt springen
01.12.2015

Eichstätt und Bamberg starten Sternsingeraktion 2016 gemeinsam

Kinderleben in Bolivien, Schwerpunktland der Sternsingeraktion 2016. pde-Foto: Susanne Dietmann/Kindermissionswerk

Eichstätt. (pde) – „Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere“ – so lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2016. Zur gemeinsamen Eröffnungsfeier am Mittwoch, 30. Dezember, in Nürnberg laden der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke und der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick ein.

Rund um den 6. Januar werden einige tausend Buben und Mädchen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige in den Pfarrgemeinden unterwegs sein. Sie wünschen den Menschen Gottes Schutz und schreiben den Segenspruch „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus – kurz C+M+B) an die Haustüren. Dabei sammeln sie Spenden für Not leidende Kinder weltweit und werben für gegenseitigen Respekt. „Respekt hat etwas zu tun mit Aufmerksamkeit, mit der Fähigkeit, sich anderen zuzuwenden“, heißt es im Aufruf des Bischöflichen Jugendamtes, des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und des Referats Weltkirche der Diözese Eichstätt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Derzeit stellen die Pfarreien ihre Sternsinger- und Helfersgruppen zusammen.

Schwerpunktland der Aktion Dreikönigssingen 2016 ist Bolivien. Dort unterstützen die Sternsinger zum Beispiel das Projekt Palliri in der Großstadt El Alto. In einem Kindergarten, einem Kinder- und Jugendzentrum und einer Fußballschule stärken die Palliri-Mitarbeiter Kinder und Jugendliche, indem sie mit ihnen Werte wie Selbstvertrauen, Teamgeist und Respekt leben. In der Diözese Eichstätt steht die Sternsingeraktion zudem im Zeichen der Solidarität mit der Partnerdiözese Poona. Die indische Diözese kann die Hälfte der hier gesammelten Spenden für verschiedene Projekte beim Kindermissionswerk beantragen. Damit werden beispielsweise Schulen gebaut und Räume für die Kinderkatechese eingerichtet. Bischof Gregor Maria Hanke und Poonas Bischof Thomas Dabre bedanken sich bereits im Voraus für die Unterstützung.

Zur gemeinsamen Aussendungsfeier treffen sich die Sternsinger der Diözese Eichstätt und der Erzdiözese Bamberg am Mittwoch, 30. Dezember, ab 12.30 Uhr in der Willhelm-Löhe-Schule in Nürnberg. Mit einem Film und im Gespräch mit Weihbischof Adolf Bitschi aus Sucre/Bolivien können sich die Kinder und Jugendlichen ab 13.30 Uhr über das Motto der Sternsingeraktion informieren. Um 14.30 Uhr beginnt die Prozession zur St. Sebald-Kirche, wo um 16 Uhr ein Gottesdienst stattfindet. Den Abschluss bildet ein Empfang um 17.15 Uhr im Nürnberger Rathaus.

Das Dreikönigssingen findet zum 58. Mal statt und gilt als weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für arme Gleichaltrige einsetzen. Bundesweit beteiligen sich rund 330.000 Sternsinger und 90.000 Helfer an der Aktion. Träger sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Bei der Aktion 2015 sammelten die Sternsinger im Bistum Eichstätt 1.027.088,34 Euro. Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/sternsinger.

Die nächsten Termine

Durch Klick auf den Termin erhalten Sie ggf. nähere Informationen!

Mittwoch, 18. September
Dienstag, 24. September
19.00 Uhr
JuPaKo - Jugendpastoralkonferenz
Ort: katholischer Pfarrsaal in Treuchtlingen
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Weißenburg
Samstag, 12. Oktober
19.00 Uhr
Lichternacht-Gottesdienst
Ort: katholische Kirche in Stopfenheim
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Weißenburg und BDKJ Weißenburg-Wemding
Mittwoch, 16. Oktober
14.30 Uhr
Samstag, 09. November
19.00 Uhr
Lichternacht-Gottesdienst
Ort: katholische Kirche in Stopfenheim
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Weißenburg und BDKJ Weißenburg-Wemding